Sie sind hier: Startseite  »  KiTas

Für KiTas

Bild von Kinder in Bewegung

Die Bedingungen für Kinder außerhalb der Kindertagesstätten haben sich drastisch verändert. Viele Erzieher/innen müssen sich deshalb mit immer mehr neuen und umfassenderen Ansprüchen und Aufgaben auseinandersetzen. Wissenschaftliche Studien zeigen mit drastischen Zahlen auf, wie schlecht es heute um die gesundheitliche Entwicklung unserer Kinder bestellt ist. Immer mehr Kinder in einem immer jüngeren Alter leiden unter Übergewicht und Bewegungsmangel und unter deren späteren Folgeschäden.

Diese Entwicklung kann nur aufgehalten und umgekehrt werden, wenn Kinder wieder Bewegungsmöglichkeiten haben und diese auch nutzen. Neben den Vereinen und Sportprogrammen der Krankenkassen und des Gesundheitsamtes kommt hier besonders den Kindertagestätten eine große Bedeutung zu.

Die frühkindliche Erziehung kann nicht mehr nur eine Frage von Kognition, Psyche und Verhalten sein, sie muss auch immer mehr eine Frage der Bewegung werden. Allerdings sind derzeit nur wenige Kindertagesstätten auf personeller und materieller Ebene hinreichend für diese neue Ziele vorbereitet. In vielen Kindertagesstätten fehlt es hingegen nicht nur an Bewegungsräumen und Sportgeräten, sondern auch an geschultem Personal, das über eine hohe theoretische und praktische Bewegungskompetenz verfügt. Wir brauchen wieder mehr Erzieher/innen, die mit unseren Kindern "in Bewegung" spielen und ihnen dabei helfen, das Leistungsvermögen ihres Körpers und sein Verhalten im Raum wieder zu entdecken.

Ende 2006 hat KiB einen Fragebogen zur Bewegungssituation an den Kindertagesstätten entworfen und an die Erzieher/innen in Heidelberg und der Region versandt und ausgewertet. Auf der Grundlage dieser Auswertung sollen weitere Maßnahmenbündel geschnürt werden, die letztendlich alle dazu führen mögen, Kinder mehr in Bewegung zu bringen und zu halten.